Zuse Z3 – Der erste Computer der Welt

Der erste funktionsfähige Computer der Welt ist heute über 75 Jahre alt. Entwickelt wurde der Zuse Z3 von seinem gleichnamigen Erfinder, Konrad Zuse, welcher den Zuse Z3 1941 vorstellte. Neben PCs aus der heutigen Zeit wirkt der Z3 gerade zu monströs.

Technische Daten des Z3

Name Z3
Hersteller Zuse Apparate Bau
Herstellungsdatum 1941 (Deutschland)
Hergestellte Geräte 2
Preis ca. 90 000 Euro (Nachbau)

Der beginn einer neuen Ära

Der Z3 war zur damaligen Zeit ein durchschlagender Erfolg, aus technologischer Sicht. Es gab zwar zuvor den Z1 und den Z2, jedoch war der Z3 der erste elektromechanische, programmgesteuerte Digital-Rechner. Verkauft wurde der Zuse Z3 nicht wie heutige Computer in großen Mengen, es wurden lediglich 2 Stück gebaut. Denn der Z3 wog etwa 1 Tonne, war groß wie ein Wohnzimmerschrank, und beherschte nur die Grundrechenarten, sowie die Möglichkeit, 64 Wörter zu speichern. Jedoch erfolgte auch das nicht alles voll automatisch. Die Z3 wurden jedoch 1943 bei einem Bombenangriff vollständig zerstört. Zuse entwickelte nach dem Krieg noch einige Nachfolger und gründete eine eigene Firma.

 

Seit den 1960er-Jahren steht ein Nachbau im deutschen Museum in München. 2010 präsentierte Zuses Sohn einen weiteren Nachbau, den man immer wieder auf Messen und Austellungen begutachten kann.

 

Quelle: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Zuse_Z3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.